Hochzeitsspiel "Begriffe-Raten"

Hochzeitsspiel Begriffe-Raten - Spielkarten für die Hochzeit
Hochzeitsspiel Begriffe-Raten - Spielkarten für die Hochzeit Begriffe-Raten - Spiel für die Hochzeit
4,95 € inkl. MwSt. & zzgl. Versand
Lieferumfang: 31 Spielkarten
Auf Lager. Lieferzeit und Versandkosten

Versand

DE4,50 Euro*
Kostenlos ab 60 Euro
Lieferzeit: 2 bis 3 Werktage
AT, IT, NL, BE, LU9,90 Euro*
Kostenlos ab 120 Euro
Lieferzeit: 3 bis 5 Werktage
CH12,90 Euro*
Lieferzeit: 5 bis 8 Werktage
*Versandkosten inkl. MwSt.
Bestellung mehrerer Artikel Wenn ihr im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellt, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung. In diesem Fall gilt für eure Bestellung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel mit der längsten Lieferzeit gilt.
Produktdetails

Produktdetails

Hochzeitsspiel "Begriffe-Raten"
Sonstiges:31 Spielkarten mit 62 Begriffen

Beim Hochzeitsspiel "Begriffe-Raten" sind nicht nur das Brautpaar, sondern auch die Gäste gefordert. Die Spielregeln sind ähnlich wie beim bekannten Spiel "Tabu". Das Brautpaar muss bestimmte Hochzeits-Begriffe beschreiben, die Gäste müssen diese erraten. Das Spiel eignet sich nicht nur für die Hochzeitsfeier, sondern auch für den Polterabend oder für den Junggesellinnenabschied.

  • 31 Spielkarten, beidseitig bedruckt. Das heißt, das Spiel beinhaltet 62 Begriffe zum Erraten.
  • Kartengröße: 59 x 91 cm .

Vorbereitung:

  • Zwei Spieler, zum Beispiel Braut und Bräutigam, spielen gegeneinander.
  • Die beiden Spieler wählen jeweils einen Schiedsrichter, zum Beispiel die jeweiligen Trauzeugen.
  • Es werden zwei Mannschaften gebildet. Zum Beispiel männliche Gäste und weibliche Gäste.

Spielablauf und Spielregeln:

  • Die Spielkarten sind beidseitig bedruckt. Eine Seite ist grün, die andere blau. Die beiden Spieler müssen sich für eine Farbe entscheiden. Die Farben dienen nur der Orientierung und sagen nichts über die Schwierigkeit der Begriffe aus.
  • Der erste Spieler, zum Beispiel der Bräutigam, erhält die Spielkarten.
  • Dieser muss nun seiner Mannschaft die Begriffe auf der jeweiligen Seite erklären, ohne jedoch die drei Wörter, die unter dem zu erklärenden Begriff stehen, zu benutzen.
  • Verboten sind die Begriffe so, wie sie auf der Karte stehen, als auch in abgewandelter oder fremdsprachiger Version und Eigennamen. Beispiel "Heirat": Verboten sind auch "heiraten" und "marriage".
  • Ebenfalls verboten sind Bestandteile der Begriffe. Beispiel "Brautstrauß": Verboten sind auch "Braut", "Strauß" oder "Blumenstrauß".
  • Das Erklären der Begriffe mittels Gesten oder Mimik ist ebenfalls nicht erlaubt.
  • Der gewählte Schiedsrichter des Gegenspielers schaut dem Spieler dabei über die Schulter, um sicher zu stellen, dass dieser nicht gegen die Spielregeln verstößt. Verstößt der Spieler gegeben die Spielregeln, so muss er zum nächsten Begriff übergehen.
  • Ziel des Spiels: Der Spieler muss seiner Mannschaft schnellstmöglich, möglichst viele Begriffe erklären. Hierbei könnt ihr eine feste Zeit, zum Beispiel fünf Minuten, vorgeben. Alternativ könnt ihr die Spieler auch alle Begriffe seiner Farbe erklären lassen und die Zeit stoppen.

Andere kauften auch

Kombi-Ideen von anderen Trauzeugen