Über die Brillen

Trend: Schräge Rasterbrillen für den Junggesellenabschied

Wohl kein anderes Accessoire steht so sehr für Coolness und Style wie die gute, alte Sonnenbrille. Deshalb darf sie auch beim letzten Tag in Freiheit auf keinen Fall fehlen, egal ob die Sonne scheint oder nicht. Ideal für die Braut und ihre Begleiterinnen sind JGA-Brillen in knalligen und auffälligen Farben. So ist für jeden auf den ersten Blick sofort erkennbar, dass diese Gruppe ausgelassener Damen zusammengehört. Der Bräutigam und seine Freunde greifen in der Regel lieber zu schwarzen Brillen mit dunklen oder auch verspiegelten Gläsern. Besonders passend für den Junggesellenabschied sind bedruckte Rasterbrillen - diese haben Kunststoffscheiben anstelle von Brillengläsern. Die meist schwarzen Scheiben sind mit Wörtern oder Grafiken bedruckt und somit ein absoluter Hingucker. Damit der Träger durch die Plastikscheiben der Brille sehen kann, sind diese mit unzähligen kleinen Löchern durchstanzt. Es entsteht ein Rastereffekt, durch welchen das menschliche Auge die Umgebung fast uneingeschränkt sehen kann, obwohl die Löcher in den Scheiben so klein sind, dass sie von weitem kaum wahrzunehmen sind. Die Lochbrillen sind ein absolut witziges Accessoire nicht nur für tagsüber, sondern auch für die nächtliche JGA-Party im Club.